(Umsonst-) Flohmarkt am Kontur Weihnachtsmarkt

Wann?
12.12. | 17:00

Wo?
E.010 HSWT

Was?
wie ihr sicher alle wisst, findet am 12.12. der Kontur Weihnachtsmarkt statt.

Da unsere Kleiderpartys in der Vergangenheit immer sehr gut angenommen wurden, wollen wir euch bei dieser Gelegenheit noch einmal kombiniert mit einem (Umsonst)Flohmarkt damit beglücken.

Ihr könnt wie immer eure alte Sachen und Klamotten, die noch in Ordnung sind, mitbringen und/oder auch nur Stöbern.

Wer einen eigenen Tisch haben will, um z.B. selbst gebasteltes zu Verkaufen kann uns eine Mail an ak-gruenere-hs.konvent@hswt.de schreiben.

Passend zur kalten Jahreszeit wird es leckeren Chaitee und schöne Musik geben, also die Tassen nicht daheim lassen 😉

Wie gewohnt findet ihr uns in E.010.

Euer AK Grünere Hochschule

 

Zehn Milliarden – Film

Wann?
Di, 05.12. | 19:00

Wo?
E.010 HSWT

Was?
Zehn Milliarden ist eine düstere Dokumentation von Peter Webber, der die Menschheit bereits als verloren ansieht.

Handlung von Zehn Milliarden
Die Menschheit steht bereits mit einem Fuß im Grab, so denkt zumindest Regisseur Peter Webber. Die gnadenlose Verschwendung von Ressourcen wie Wasser, Strom und Nahrungsmitteln hat uns direkt auf eine unausweichliche Katastrophe zusteuern lassen: eine Welt mit zehn Milliarden Menschen, die nicht mehr ausreichend ernährt werden können. Webber zeigt die Fakten verschiedener naturwissenschaftlicher Teildisziplinen, um zu vermitteln, dass dies der letzte Weckruf für die Einwohner der Erde ist.

Lasst die Kohle in der Erde – Rote Linien für das Klima

Wann?
Mo, 27.11. | 20:00

Wo?
E.010 | HSWT

Was?
Im Anschluss an die Regioküche gibt es von Studierenden erst eine Vortrag über die Auswirkungen der Braunkohlenutzung auf Wasser, Boden und Luft.

Danach läuft der 30-minütige Film Lasst die Kohle in der Erde – Rote Linien für das Klima:

Während in Bonn der Weltklimagipfel tagt, formiert sich im nur 70 Kilometer entfernten Hambacher Forst, im rheinischen Braunkohlerevier, der Widerstand. Ein Film über Waldbesetzer, Bürgerinitiativen und engagierte Kirchenmitglieder, ein Sittengemälde des regionalen Kampfes gegen die Klimaerwärmung.

Vortrag „Das Neue Dorf“

Wann?

Montag 4. Dezember 2017 | 11:00 – 13:00

WO?

Audimax, C.024

Was?

„Herr Prof. Dr.-Ing. Ralf Otterpohl,

Lehrstuhlinhaber des Instituts für „Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz“ an der Technischen Universität Hamburg-Harburg wird sein aktuelles Buch

    „Das Neue Dorf“

in unserem

    Audimax (C.024)

im Rahmen meiner Vorlesung „Abwassertechnik für Schwellen- und Entwicklungsländer“ des Studiengangs Wassertechnologie vorstellen.

 Otterpohl arbeitet bereits seit mehr als 15 Jahren daran die Themen Wasser, Abwasser, Landwirtschaft, Boden, Ernährung, Energie, Ökologie und soziales Zusammenleben miteinander zu vereinen. Sein Vortrag ist somit für alle Triesdorfer Studiengänge relevant und ganz bestimmt auch interessant. In jedem Fall werden wir mit Herrn Otterpohl angeregt und kontrovers diskutieren können.

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Studierende, MitarbeiterInnen und KollegInnen kommen würden. Ich bin mir sicher, dass es sich lohnt gegebenenfalls die eigene Lehrveranstaltung zu vertagen, um die Ausführungen von Herrn Otterpohl nicht zu verpassen.

Im Anhang finden Sie weitere Informationen zum Buch. Eine Buch-Kritik findet sich in der Zeit-Online unter http://www.zeit.de/2017/38/das-neue-dorf-ralf-otterpohl